Lehrer & Erzieher

Sie möchten mit einer Kindergarten- oder Schülergruppe das Museum besuchen?
Wir halten ein reichhaltiges Angebot für Sie bereit.

 

Pädagogische Einrichtungen der Stadt Neuss und des Rhein-Kreises Neuss haben inkl. von vier Begleitpersonen freien Eintritt.

Für Grundschulkinder
Erleben und Gestalten

Das Kreativangebot für Kinder ab 5 Jahren dauert 90 Minuten und beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Einblicke in die Schatzkammer – Schatzkästchen bauen

Das Museum ist wie eine Schatzkammer mit den unterschiedlichsten Kostbarkeiten gefüllt, die behutsam gesammelt, aufbewahrt und ausgestellt werden. Wir begeben uns auf Entdeckungsreise durch die verschiedenen Abteilungen und werfen einen Blick hinter

die Kulissen des Museumsbetriebs, die sonst öffentlich nicht zugänglich sind. Für unsere eigenen Kostbarkeiten gestalten wir anschließend kleine Schatzkästchen.

90 Minuten

Führungsgebühr 100 € zzgl. Materialkosten 3 € pro Kind

Lebenswelt der Steinzeitmenschen – Schiefertafelritzungen

Durch die Erkundung von „steinzeitlichen“ Gegenständen tauchen die Kinder in die damalige Lebenswelt ein. Dabei können sie Gegenstände aus Knochen, Horn, Leder, Holz und Stein anfassen und ausprobieren, die den Originalfunden nachempfunden wurden. Die Betrachtung von Höhlenmalereien und färbenden Materialien regt zur Herstellung eigener Schiefertafeln mit Ritzzeichnungen an.

90 Minuten

Führungsgebühr 100 € zzgl. Materialkosten 2 € pro Kind

Kindheit damals und heute – Porträtmalerei

Wir betrachten über 300 Jahre alte Kinderporträts und eröffnen den SchülerInnen eine eigene (Bild-)Welt, einen neuen Raum der Fantasie. Kindheit damals und heute unterscheidet sich nicht nur anhand der Kleidung: Durch das Kostümieren schlüpfen die Kinder in eine andere Rolle. Geschichte wird lebendig! Im Anschluss malen sie wie die großen Meister Selbstbildnisse auf Leinwand und erlernen dabei künstlerische Techniken.

90 Minuten

Führungsgebühr 100 € zzgl. Materialkosten 4 € pro Kind

Zeitreise ins Mittelalter –
Porzellanteller bemalen

Auf einer Zeitreise erkunden wir mit allen Sinnen das Leben im Mittelalter: Wie sahen die Menschen zur Ritterzeit aus? Wurde damals wirklich so viel gekämpft? Welche Waffen standen den Rittern zur Verfügung? Was haben die Leute gegessen und getrunken? Und wie haben sie sich bei Tisch benommen? Zur Erinnerung an das Erlebte bemalen die Kinder einen Teller mit ihren eigenen Lieblingsspeisen.

90 Minuten

Führungsgebühr 100 € zzgl. Materialkosten 3 € pro Kind

Spiele aus römischer Zeit –
Mühlespiel basteln

Wie und womit spielten Kinder vor 2000 Jahren? Welche Kleidung trugen sie und ihre Eltern? Im Clemens Sels Museum Neuss gibt es dazu jede Menge zu entdecken. Verkleidet als römische Kinder können die SchülerInnen Spiele ausprobieren, die uns aus der Antike überliefert sind. Anschließend fertigt jeder seinen eigenen Spiele-Beutel an. Damit können alle auch zu Hause oder auf dem Pausenhof wie echte Römer spielen.

90 Minuten

Führungsgebühr 100 € zzgl. Materialkosten 3 € pro Kind

Museumskoffer on tour

Die Museumspädagogen kommen in die Schulen und bringen vieles zum Anfassen und Ausprobieren mit.

90 Minuten

Teilnahmegebühr 120 € zuzüglich Fahrtkosten (0,50 Euro/km ab Museum)

Die geheime Sprache der Dinge

Auf dem berühmten Porträt und Stillleben „Marquise“ von James Ensor können Kinder die Gegenstände noch einmal ganz neu erleben und dabei erfahren, wie ­viel persönliche Gegenstände über uns erzählen können.

Die Steinzeit zum Anfassen

Wie war das Klima vor 10.000 Jahren? Wie funktionierte eine Speerschleuder? Wann wurde der Ackerbau erfunden? Eine Archäologin zeigt, wie die Menschen in der Steinzeit lebten.

Die Römer in Novaesium

Nicht nur Soldaten lebten in Novaesium. Nahe bei dem Kastell lag ein Dorf, in dem Händler, Handwerker und Familien der Legionäre wohnten. Anhand originalgetreuer Repliken erfahren wir, wie ein Legionär ausgerüstet war, wie und was die Römer aßen und wie sie badeten. Zum Schluss werden römische Spiele ausprobiert.

Das Mittelalter zum Anfassen

Allerlei interessante Dinge aus der Zeit, in der Karl der Kühne Neuss belagerte, können angefasst und ausprobiert werden. Kochtöpfe und Trinkbecher erzählen vom Essen und Trinken, Kleidung und Schuhe vom täglichen Leben, Rüstung und Armbrust vom Kampf um Neuss.